Informations-Nachmittag: Bestattungsvorsorge

Außenansicht: Bestattungsinstitut J. Welsch

Bestattungsinstitut J. Welsch Hüberlingsweg 49           Koblenz-Karthause

 

Wann: 06.11.2014 – 17:00 Uhr
Wo: Hüberlingsweg 49, 56075 Koblenz-Karthause

Ob verheiratet, verwitwet, alleinstehend – eines bleibt bei allen gleich: derjenige, der die „letzte Reise“ alleine bzw. als Letzter antritt, sollte rechtzeitig – ruhig schon (viele) Jahre vor seinem Tod – genau diese große „Reise“ thematisieren.

  • Wer organisiert die Bestattung, wer führt sie durch?
  • Wer erfüllt die Wünsche, damit der Abschluss des Lebens keine zusätzlichen Sorgen bereitet?
  • Wo und wie soll die Bestattung (Erdbestattung/ Feuerbestattung) stattfinden, welche Blumen und welche Musiktitel geben der eigenen Trauerfeier einen würdigen Rahmen?
  • Was kostet die Beisetzung und mit wem wird sie abgerechnet?
  • Wer soll informiert oder eingeladen werden, soll es eine sichtbare Spur in Form eines Grabsteins oder eines Schildes oder lieber eine anonyme Beisetzung geben?
  • Wer garantiert ggf. eine jahrelange Grabpflege?
  • Wer kümmert sich um die Wohnungsauflösung?
  • Soll es eine christliche, eine weltliche (oder keine) Trauerfeier geben, wer hält die Rede und was ist der Inhalt der Rede?
    (mit oder ohne Gottesdienst?)
  • Wem möchte man vielleicht noch mit einem Erinnerungsstück eine Freude machen?
  • Welche nahestehende Person(en) oder welche Organisation(en) soll(en) das Vermögen erben?

Vorsorge bedeutet: Selbst bestimmen, Notwendiges regeln, Verantwortung übernehmen, Angehörige entlasten

Das alles sind Fragen, die sich jeder stellen sollte. Wer sich mit der eigenen Endlichkeit aktiv auseinandersetzt, die Dinge vorab konkret regelt, der fühlt sich oft sehr lebendig, genießt das Leben in volleren Zügen und ist i.d.R. zum Beispiel nach dem Abschlussgespräch für eine Bestattungsvorsorge richtig erleichtert.
Zur Abrundung der persönlichen und selbstbestimmten Vorsorge sind ebenso eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht sinnvoll, beide am besten notariell beurkundet. Änderungen sind jederzeit möglich. Ein derart essenzielles und persönliches Thema sollte man rechtzeitig selbst in die Hand nehmen und regeln. Das Ende des Lebens – letztendlich das Ziel eines jeden Lebens – kann so einen guten Abschluss finden.

Eine telefonische Anmeldung (0261/56146) oder eine kurze Mail (rose.merfels@bestattungen-welsch.de) erleichtert uns die Planung.

Ich freue mich auf Ihren unverbindlichen Besuch!

Ihre Rose Merfels